Logo
Dein Kreditpartner in Europa

Der Sofortkredit

Sofortkredit Der Sofortkredit ist für solche Situationen im Leben optimal, in denen schnelles Handeln in prekären finanziellen Situationen erforderlich ist.

Was versteht man darunter?

Sofortkredite findet man im Internet unter verschiedenen Namen wie Expresskredit. Eilkredit, Schnellkredit, sogar Blitzkredit. Alle diese Begriffe deuten auf eine schnelle Auszahlung, bedeuten aber nicht „sofort“. „Sofort“ bedeutet weder schnell, eilig oder kurzfristig, sondern nach Antragstellung der unmittelbare positive Entscheid mit gleichzeitiger direkter Auszahlung. Alles andere ist Auslegungssache und dehnbar.

Beispielsweise, wenn eine unvorhergesehene, teure Autoreparatur, eine größere Anschaffung, der dringende Kauf eines Haushaltsgerätes oder eine Betriebskostennachzahlung etc. vorgesehen ist. Sollen finanzielle Engpässe schnell überbrückt werden, ist diese Art von Kredit ideal, denn er bietet zahlreiche Vorteile.

Der Kredit ist sehr flexibel bezüglich der monatlichen Raten, seiner Laufzeit und der Kredithöhe. Vorteilhaft ist auch, dass er an keinen bestimmten Verwendungszweck gebunden ist und vom Kreditnehmer nach Belieben verwendet werden kann.

Eurokredit ist der erste Ansprechpartner, wenn es um eine seriöse und unkomplizierte Kreditvergabe geht. Antragsteller beantragen ihr Darlehen online in Minutenschnelle. In der Regel erfolgt die Zusage schon innerhalb der ersten 24 Stunden, um eine schnelle Auszahlung zu ermöglichen.

Er gehört zu den klassischen Ratenkrediten

Dieser Kredit wird ohne Verwendungszweck bewilligt. Über das Geld kann frei verfügt werden.

Er kann ohne große Wartezeiten durch den Kreditpartner vergeben werden. Dadurch können eigene Wünsche schneller umgesetzt werden. Derartige Kredite lohnen sich häufig für größere Anschaffungen, Renovierungen oder für einen Traumurlaub.

In diesem Fall sollten die Raten so ausgerechnet werden, dass die Raten bis zum nächsten Urlaub abbezahlt sind. Dadurch kann auch im Folgejahr ein Sofortkredit für den Urlaub abgeschlossen werden. Diese Kredite stehen, wie der Name verrät, schnell zur Verfügung.

Dadurch ist es jedem Kreditnehmer möglich, kurzfristig über eine bestimmte Summe zu verfügen. Das hat den Vorteil, dass schneller auf günstige Angebote reagiert werden kann. Je nach Kredithöhe können 12 oder mehr Monatsraten vereinbart werden. Häufig steht bei Sofortkrediten eine Sondertilgungsmöglichkeit zur Verfügung. Selbst Ratenaussetzungen können im Notfall offeriert werden. In diesem Fall sollte man sich mit dem Kreditnehmer direkt in Verbindung setzen.

Eurokredit ist der erste Ansprechpartner, wenn es um eine seriöse und unkomplizierte Kreditvergabe geht. Antragsteller beantragen ihr Darlehen online in Minutenschnelle. In der Regel erfolgt die Zusage schon innerhalb der ersten 24 Stunden, um eine schnelle Auszahlung zu ermöglichen.

Jetzt unkompliziert und online einen Sofortkredit beim beliebten Kreditpartner €urokredit beantragen, um schnell ein Darlehen für einen beliebigen Verwendungszweck zu erhalten

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Zunächst ist die Volljährigkeit vorrausgesetzt. Desweiteren muss ein festes Einkommen vorhanden sein aus einem Arbeitsverhältnis oder aus einer Rente. Darüber hinaus dürfen keine negativen Merkmale in Ihrer Schufa-Auskunft eingetragen sein. Im Übrigen ist ein existierender Eintrag in der Schufa über einen pünklich zurückgezahlten Kredit nicht negativ.

Gibt es weitere Lösungen kurzfristiger Finanzprobleme?

Häufig lassen sich kleinere Finanzprobleme auch durch einen sogenannten Minikredit lösen. Bei einem Minikredit beträgt die Kreditsumme in der Regel bis zu 1500 Euro. Da er kurzfristig gewährt wird, aber auch kurzfistig wieder zurückgezahlt werden muss, fällt er durchaus in die Rubrik der Sofortkredite. Auch im Antrag von Eurokredit ist diese Möglichkeit ab 1000 Euro vorgesehen.

Wo gibt es sofort Geld?

PfandleihhausIm Pfandleihhaus. An diese Möglichkeit denken die meisten zuletzt. Man gibt sich sozusagen selbst einen Kredit in dem man als Bürgschaft einen Wertgegenstand hinterlegt. Es wird, ähnlich wie bei einer Bank, ein Pfandleihvertrag erstellt mit den Konditionen wie Wert und Laufzeit. Danach löst man das Pfand aus durch Zahlung der vereinbarten Summe. Die Vorteile – man erhält sofort Bargeld, man macht keine Schulden und es gibt nirgendwo Einträge bei Schufa, creditreform und dergleichen.

 

Eine spezielle Art des Ratenkredits

ist ein günstiger Sofortkredit online. Bei dieser Art dieses Ratenkredites, denn um nichts anderes handelt es sich, liegt der Fokus auf dem Wort „online“, was nicht unbedingt bedeutet, dass man auch sofort Kredit erhält. Das Besondere daran ist, dass die Beantragung auf digitalem Wege über das Internet sofort erfolgt. Und zwar jederzeit, sozusagen 7/24. Alle Unterlagen werden online verifiziert. Auch die Identifizierung der Person erfolgt über digitale Verfahren wie elektronische Unterschrift und Video-Ident.

Die Zeitersparnis bei dieser einfachen Beantragung ist schon ein wesentlicher Vorteil, aber wie steht es mit der Auszahlung? Erfolgt eventuell auch eine Sofortauszahlung, bzw. eine Sofortüberweisung? Das hängt wiederum davon ab, wann auf den Sofortantrag die Zusage erfolgt. Im günstigsten Fall gibt es eine Sofortzusage. Dann kann es schnell gehen, was vom jeweiligen Anbieter abhängt. Schnell bedeutet zwischen ein bis drei Tagen.

Normalerweise vergeht zwischen Antrag und Auszahlung nur wenig Zeit. Ansonsten unterscheidet sich der sofortkredit online nicht vom klassischen Ratenkredit was die Modalitäten betrifft, wie Tilgung, Höhe und Laufzeit.

Schnellkredit online

Um einen Kredit zu beantragen, setzen sich die meisten Menschen immer noch mit Ihrer Hausbank in Verbindung. Abgesehen von dem zeitlichen Aufwand prüft dann noch die Bank den Antrag und die Bonität mehrere Tage. Bis zur Auszahlung, bzw. Überweisung kann es dann nochmals etwas dauern.

Aber es geht auch anders. Man kann auch Kredite online beantragen. Allerdings ist dazu eine entsprechende technische Ausrüstung notwendig. Dazu gehören ein Smartphone oder Laptop mit Kamera, sowie Drucker und Scanner, um Dokumente signieren zu können.
Um einen reibungslosen Ablauf der Onlinebeantragung zu gewährleisten, sollte man alles sorgsam vorbereiten. Sorgen Sie dafür, dass die Technik funktioniert und die Internetverbindung stabil ist. Legen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit für das Identverfahren und erkunden Sie sich, welche Dokumente benötigt werden. Das können Gehaltsnachweise sein und eventuell Kontoauszüge der letzten 3 Monate sein.

Sind Sie Freiberufler oder Einzelunternehmer vergessen Sie den Einkommensteuerbescheid nicht. Auch Nachweise über bestehende Kredite dürfen nicht vergessen werden. Dann scannen Sie alles vorher, damit Sie sie bei Bedarf sofort hochladen können.

Digitale Unterschrift

digitale UnterschriftJeder Kreditvertrag, ob online über das Internet oder offline bei der Bank, muss natürlich unterschrieben werden. Die bisherige Methode, sich bei der Post zu identifizieren, wird durch die immer beliebter werdende digitale Unterschift ersetzt. Das geht bequem von zu Hause und spart Zeit und Nerven.

Wenn es darum geht, schnell Kredite zu erhalten, die dazu noch unkompliziert auf digitalem Wege beantragt werden sollen, sucht man nach Schnellkredit online. Es handelt sich dabei üblicherweise um einen Ratenkredit, den man dazu benutzt schnell an Geld zu kommen um ungeplante Kosten, wie z.B. defekte Waschmaschine oder Autoschaden, zu begleichen. Deshalb liegen auch die üblichen Kreditsummen zwischen 1000 und 2000 Euro.

Noch ein Tipp:

statt einen teuren Dispo sollte man einen Schnellkredit beantragen. Werden regelmäßige Einnahmen über ein Girokonto verbucht, richten Banken gerne einen Dispositionskredit in Verbindung mit dem Girokonto ein. Die Höhe des Limits hängt von der Höhe der regelmäßigen Einnahmen ab. Bei einem Gehaltsempfänger wird als regelmäßige Einnahme das Nettoeinkommen nach Steuern gerechnet.

In Abhängigkeit vom jeweiligen Kreditinstitut und der Höhe der regelmäßigen Einnahmen kann der bewilligte Überziehungskredit bis zum zehnfachen des regelmäßigen Nettoeinkommen betragen.

Die Flexibilität, die mit diesem sogenannten Überziehungskredit verbunden ist, lassen sich die Banken gerne mit Zinsen honorieren, die häufig jenseits von 10 Prozent liegen.

Da es dabei auch keine verbindlichen Vereinbarungen bezüglich der Raten und Verwendungszweck gibt, etabliert sich so ein Dispokredit gerne zur Dauereinrichtung und damit häufig als erster Schritt in die Schuldenfalle. Da nützt es auch nichts, wenn die Zinsen tagesgenau abgerechnet werden.

Geschäftskunden

Auch Geschäftskunden ohne regelmäßige Einnahmen wird in der Regel ein Überziehungskredit eingeräumt. In diesem Fall erscheint er nicht unter dem Begriff „Dispokredit“, sondern als Synonym wie Kontokorrentkredit, Zwischenkredit oder Betriebsmittelkredit.

Der Unterschied liegt nicht allein im Begriff, sondern vor allem in den unterschiedlichen Bonitätskriterien wie z.B. Gewinne der letzten Jahre, nachgewiesene Sicherheiten, Alter des Unternehmens, etc. Besonders bei jüngeren Unternehmen verlangen die Banken höhere Sicherheiten wegen des vermeintlich höheren Ausfallrisikos.

Garantiert kostenlose Kreditprüfung